Archiv für September 2009

Bundestagswahl 2009

Am 27.09. fand die Bundestagswahl 2009 statt. Auch in der Grafschaft Bentheim wurden Wähler_Innen zur Wahlurne gebeten. Die Grafschaft Bentheim ist zu den Bundestagswahlen Teil des Wahlkreises 32 – Mittelems. In diesem Wahlkreis nahm auch die NPD mit einem Direktkandidaten teil.

Das Ergebnis der NPD reichte in diesem Wahlkreis nicht einmal für ein Prozent der Stimmen. Waren es 2005 noch 1239 Zweitstimmen, sind es dieses mal „nur“ 1014 Zweitstimmen.

Im Landkreis Grafschaft Bentheim verlor die NPD im Vergleich zur Bundestagswahl 2005 ganze 80 Zweitstimmen, davon alleine 50 aus Nordhorn. In Bad Bentheim und Schüttorf konnten jedoch einige Zweistimmen dazu gewonnen werden.

Der „Wahlkampf“ der NPD war recht lächerlich. In Schüttorf wurden z.B. teilweise DIN A4 große Plakate verklebt, welche im Vergleich zu den anderen Plakaten einfach nur albern wirkten. In Nordhorn schafften die Nazis es in der gesamten Wahlkampfzeit nicht mal zehn Plakate aufzuhängen und die wenigen die hingen, fanden schnell ihren Weg auf den Asphalt. Ähnlich sah es in dem Rest der Grafschaft aus.

Zu den Landtagswahlen 2008 wurde noch massiv in Nordhorn für die NPD geworben. Viele Plakate an Laternen und Wahltafeln sowie Aufkleber, viele verteilte Wahlkampfzeitungen und sogar ein „Infotisch“ in der Innenstadt. Aber dieses mal? Fehlanzeige! Kein Infotisch, kaum verteilte Wahlkampfzeitungen oder Flyer. Der Direktkandidat Malte Holzer, der nicht mal aus dem eigenen Unterbezirk stammt, wurde auch nicht auf der NPD-Homepage vorgestellt.

Für einen Unterbezirk, der sich laut Reiner Alfons Heinen -erster Vorsitzender der NPD Emsland/Grafschaft Bentheim- „positiv entwickelt“ hat, ein Armutszeugnis.

Aber ganz egal wie die Wahl ausgegangen ist, 462 Zweitstimmen für die NPD in der Grafschaft Bentheim sind 462 zu viel. Wir machen unbeirrt weiter. Keinen Fußbreit den Faschist_Innen!