Archiv der Kategorie 'Emsland'

Neonaziouting in Haselünne (Emsland)

Am Abend des zweiten Februars 2016 wurde der erste Vorsitzende des NPD Unterbezirks Emsland/Grafschaft Bentheim Tobias Richter in seiner direkten und indirekten Nachbarschaft geoutet. Wir halten das für eine äußerst unterstützenswerte Aktion!

Hier die Bekennerschreiben:
IndyMedia
Linksunten

Erneut brennt es in Lingen – immer noch kein Verdacht auf ein fremdenfeindliches Motiv?

Am Sonntag, den 27.12, hat es gegen Abend erneut an der Erstaufnahmeunterkunft für geflüchtete Menschen gebrannt. Ein Papiercontainer stand plötzlich, aus bisher noch ungeklärten Gründen, in Flammen. Bereits am Samstag, den 19.12, wurde Papiermüll an der Mensa der Unterkunft in Brand gesteckt, hierbei wurde nicht von einem fremdenfeindlichen Motiv ausgegangen!
Nun der zweite Vorfall in nächster Nähe zur Unterkunft die Geflüchtete beherbergt. Nur ein Jugendstreich? Wir glauben kaum!
Wer hier nicht direkt die Möglichkeit eines rechtsmotivierten Angriffs annimmt und seine Ermittlungen nicht umgehend auf die rechte Szene konzentriert, hat den Bezug zur Realität verloren und gefährdet damit die Leben von vielen Menschen! In diesem Jahr mussten bereits 222 Angriffe auf Unterkünfte von geflüchteten Menschen verzeichnet werden.* Die Zahl der Brandanschläge gegen Geflüchtetenunterkünfte hat sich seit Jahresanfang verzehnfacht!*
Hierbei bleibt es leider nicht aus, davon auszugehen, dass das Image der Stadt einen höheren Stellenwert hat, als das Aufklären fremdenfeindlicher Umtriebe. Dieses Vorgehen bei staatlichen Ermittlungen hat bereits traurigen Traditionscharakter, so kommt es immer wieder vor, das Übergriffe von Neonazis auf Menschen die nicht in ihr faschistisches Weltbild passen, als banale „Rivalitäten unter Jugendbanden“ abgetan werden.

Wir können uns beim Kampf gegen den alltäglichen Rassismus nicht auf Staat und Polizei verlassen!


*Quelle: Eigene Recherche von Netz-gegen-Nazis (Stand November 2015)

Der nächste bitte…

Erneut hat sich der Vorstand des NPD Unterbezirks Emsland/Grafschaft Bentheim geändert. Nach ca. eineinhalb Jahren bekleidet nun nicht mehr Roland Schreiber [Klick mich!], sondern Tobias Richter aus Haselünne den Posten des ersten Vorsitzenden.
Richter versucht, wenn er im „Auftrag“ der NPD unterwegs ist, seriös zu wirken, fordert aber andererseits beispielsweise in sozialen Netzwerken im Internet, „Zecken“ in Arbeitslager zu stecken oder lässt sich mit Ku-Klux-Klan-Mütze ablichten. Ebenso lassen Tättowierungen auf seinem Körper auf seine wirkliche politischen, menschenverachtenden Ansichten schließen. So ziert z.B. ein Wehrmachtssoldat mit dem verbotenen SS-Symbol seine Brust.

Schreiber hatte es nicht geschafft, den Unterbezirk irgendwie weiter zu bringen. Ob es Richter schafft, wird sich zeigen. Wir sind aber optimistisch, dass auch er versagen wird.


Richter (zweiter von rechts) bei einem Infostand der NPD in Lingen


Tobias Richter. Holocaust-Leugnung oder -Glorifizierung?

„Gigi“ wegen Volksverhetzung verurteilt

Am Montag, dem 15.10.2012, wurde Daniel „Gigi“ Giese, u.a. Sänger der neonazistischen Bands „Stahlgewitter“ und „Gigi und die braunen Stadtmusikanten“ vom Amtsgericht Meppen wegen Volksverhetzung zu sieben Monaten Haft verurteilt, welche zu drei Jahren Bewährung ausgesetzt wurden. Seine Verteidigerin kündigte bereits Revision gegen das Urteil an.

Links zum Vorfeld des Verfahrens:

Antifaschistische Aktion Nordhorn – „Der rechte Terror und die NPD“Klick mich!

Publikative.org – „Denn neun sind nicht genug“Klick mich!

Meppener Tagespost – „Meppener Sänger verhöhnt Opfer“Klick mich!

Publikative.org – „‚Döner-Killer‘: Anklage gegen Gigi erhoben“Klick mich!

Links zum Gerichtsverfahren:

Blick nach rechts – „Botschaft: Ausländer raus“Klick mich!

Meppener Tagespost – „Volksverhetzung: Sänger des ‚Döner Killer‘-Liedes zu Bewährungsstrafe verurteilt“Klick mich!

NDR – „Bewährung für Sänger des ‚Döner Killer‘-Songs“ (mit Video) – Klick mich!

NPD-Stand in Lingen verhindert

Am 09.06.2012 wollten Mitglieder und Sympathisant_Innen des NPD Unterbezirks Emsland/Grafschaft Bentheim einen „Infostand“ in der Lingener Innenstadt durchführen. Dieser wurde jedoch von Antifaschist_Innen verhindert. Am Stand beteiligten sich auch zwei Nazis aus der Grafschaft Bentheim: Reiner Alfons Heinen aus Wietmarschen und Ulrich D. aus Schüttorf.

Einen ausführlichen Bericht hierzu findet sich auf der Kampagnenseite „Keinen Platz für Nazis“ [Klick mich!]